Textversion

Geschichte

Wie alles begann...

Der Rotary Club Mainz wurde am 9. Januar 1932 vom RC Frankfurt/Main mit 21 Mitgliedern gegründet und erhielt die Charter Nr. 3513.

Die Charter wurde zusammen mit dem kurz zuvor gegründeten Rotary Club Wiesbaden am 20./21. August 1932 gefeiert. Unter dem Druck der Nationalsozialisten beschlossen die Mitglieder jedoch bereits am 5. Juli 1933 die Auflösung des Clubs, um sich nicht von hochgestellten Angehörigen des öffentlichen Dienstes und jüdischen Clubmitgliedern trennen zu müssen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Club am 15. Juni 1950 vom RC Frankfurt/Main wiedergegründet und erhielt die neue Charter Nr. 7332.

Am 3. Mai 1955 gründete der Rotary Club Mainz den Rotary Club Bad Kreuznach. Es folgte am 23. Juli 1957 die Clubgründung in Worms. Am 31. Januar 1972 wurde ein zweiter Club in Mainz gegründet, nämlich der Rotary Club Mainz 50° Nord. Dieser Club hat am 8. November 1977 den Rotary Club Mainz-Churmeyntz als dritten Club in Mainz gegründet.

Außerdem gründete der Rotary Club Mainz im Jahre 1973 den Rotaract Club Mainz.
Der Club ist mit dem Rotary Club Beaune (Côte-d’Or) in Frankreich partnerschaftlich verbunden.

Der Rotary-Club Mainz hat über 90 Mitglieder.

Der Club gehört zum deutschen Distrikt 1860 von Rotary International.